Interview mit Adrian Meyer, Burkard Meyer Architekten BSA

Wor­in liegt die Be­son­der­heit Ih­rer Auf­ga­be bei die­sem Pro­jekt?
In­di­vi­dua­li­tät und Ge­mein­schaft sol­len in die­sem Pro­jekt ex­pli­zit ge­lebt wer­den kön­nen. Dies war der Auf­trag des Bau­herrn – und ei­ne Auf­ga­be, die uns sehr in­ter­es­siert.

Wel­che Rol­le spiel­te die Um­ge­bung vor Ort?
Die To­po­gra­phie ist an­spruchs­voll. Die­ser und dem tro­cke­nen Charme be­hörd­li­cher Re­gle­men­te woll­ten wir ei­ne stim­mi­ge Ge­stalt ent­ge­gen­stel­len.

Wie wür­den Sie die Ar­chi­tek­tur mit we­ni­gen Wor­ten be­schrei­ben?
Das halb ins Ge­län­de ein­ge­las­se­ne So­ckel­bau­werk or­ga­ni­siert die La­ge der Ge­bäu­de und ord­net de­ren Kon­stel­la­ti­on un­ter­ein­an­der.

Wie lässt sich die Zu­sam­men­ar­beit mit Blick­punkt Le­bens­raum be­schrei­ben?
Wir er­le­ben Blick­punkt Le­bens­raum als auf­merk­sa­men Part­ner, der sich der kul­tu­rel­len und so­zia­len Nach­hal­tig­keit ganz be­wusst stellt.

Was zeich­net Blick­punkt Le­bens­raum aus?
… das zeich­net Blick­punkt Le­bens­raum aus.

Was mo­ti­viert Sie als Ar­chi­tekt, im­mer wie­der neue Pro­jek­te an­zu­ge­hen?
Fra­gen Sie Bob Dy­lan, war­um er im­mer noch neue Lie­der schreibt.

Was macht Ih­rer Mei­nung nach gu­te Ar­chi­tek­tur aus?
Wenn ein Pro­jekt oder ein Bau­werk et­was zu­rück­be­hält, et­was Ah­nungs­vol­les auf­schei­nen lässt, dann ist es Ar­chi­tek­tur.

Wie woh­nen Sie selbst?
Ich woh­ne in ei­nem Back­stein­turm aus auf­ein­an­der­ge­sta­pel­ten Ein­fa­mi­li­en­häu­sern.

Wor­auf könn­ten Sie nie ver­zich­ten in Ih­rem Zu­hau­se?
Auf die ge­pfleg­ten Freund­schaf­ten in und um un­ser Haus.

Was wä­ren Sie ge­wor­den, wenn nicht Ar­chi­tekt?
Ma­ler, aber ich war zu fei­ge.

Die Grün­dung des Ar­chi­tek­tur­bü­ros Bur­kard Mey­er geht auf das Jahr 1986 zu­rück – in sei­ner jet­zi­gen Form be­steht es seit 2005. Vie­le der klas­si­schen Ar­chi­tek­tur­auf­trä­ge be­ru­hen auf Wett­be­werbs­er­fol­gen – zwei der Part­ner sind dar­über hin­aus in der Leh­re en­ga­giert. Das Bü­ro be­schäf­tigt rund 30 Ar­chi­tek­ten und be­ar­bei­tet Wett­be­wer­be und Auf­trä­ge in der gan­zen Schweiz und im na­hen Aus­land.

Bur­kard Mey­er Ar­chi­tek­ten BSA | Mar­tins­berg­stras­se 40 | 5400 Ba­den | T 056 200 59 00 | in­fo@bur­kard­mey­er.ch