Blickpunkt Forsanose, Volketswil

Das geschichtsträchtige Industrieareal Forsanose wurde einer neuen Nutzung zugeführt und sein besonderes Flair dabei bewusst erhalten. Das Kesselhaus, die einstige Spinnereifabrik und die ehemalige Fabrikationshalle wurden modernisiert, um markante Strukturen erweitert und ergänzen sich zum harmonischen Ensemble.

Eine historische Gebäudehülle mit modernstem Kern: Das Industrieareal in Volketswil, auf dem einst das bekannte Schweizer Frühstücksgetränk «Forsanose» hergestellt wurde, ist mit gutem Gespür für alte Strukturen modernisiert und mit neuem Leben erfüllt worden. Bei der Umnutzung des denkmalpflegerisch geschützten Areals wurde grossen Wert darauf gelegt, das Flair des historischen Ortes zu erhalten und seine Geschichte weiterzuschreiben. Das charmante Kesselhaus, die einstige Spinnereifabrik und die Fabrikationshalle mit markanter Stahlbetonstruktur blieben als Zeitzeugen der Industrialisierung bestehen und wurden komplett renoviert. Den modernen Kern der Bauten bilden Wohn- und Atelierräume – Begegnungszonen im Freien betten den geschichtsträchtigen Fabrikantenpark behutsam ein.

Das Projekt wurde von der Odinga Picenoni Hagen AG entwickelt, mit der Odinga Ventures eine strategische Partnerschaft pflegt.

Kennzahlen und Fakten

Adresse: Weiherweg 8, 8a, 19, 21, 8604 Volketswil
Produkt: 23 Eigentumswohnungen
Grundstücksfläche: 9‘130 m2
Projektentwicklung: Odinga Picenoni Hagen AG
Architekt: burkhalter sumi architekten, Zürich
Bauherrschaft: Baugesellschaft Forsanose Volketswil
Bildquelle: burkhalter sumi architekten

Lust auf einen Spaziergang?

Beat Odinga zeigt Ihnen das Projekt vor Ort.

T +41 43 444 26 00 | odinga@odinga.ch